Home > Tourismus

Straßburg besichtigen - Kultur und mehr !

Die als UNESCO-Welterbe klassifizierte Altstadtinsel Straßburgs liegt nur 100 Meter vom Hotel entfernt. Das historische Gerberviertel „Petite France“ liegt 350 Meter von Ihrem Hotel entfernt und zählt zu den Highlights jedes Straßburg-Besuchs. Flanieren Sie an den Wasserkanälen entlang und vorbei an Fachwerkhäusern und traditionellen Weinstuben vom Hotel bis zum Straßburger Münster, das als Meisterwerk der rheinischen Gotik gilt. Weitere gute Gründe für einen Aufenthalt in der Hauptstadt Europas sind die Straßburger Museen, das breite Kulturangebot und das Europaviertel (Europaparlament, Europarat, Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, Pharmacopoea Europaea).

Reserver

Das Straßburger Europaviertel

20 Minuten mit der Straßenbahn bringen Sie in das Europaviertel von Straßburg, das die renommierten Gebäude der Europäischen Institutionen beherbergt, die sich über die nordöstlichen Stadtteile Orangerie, Robertsau und Wacken verteilen.

Das Europäische Parlament

Dieses Gebäude in Form eines Flügels, aus dem die Kuppel des Plenarsaales aufsteigt, ist der Ort, an dem die meisten Vollversammlungen des Europaparlaments abgehalten werden. Außerdem ist es der Sitz des Schul-Programmes "Euroscola". Die Besichtigung ist nur für Gruppen möglich, nach vorheriger Anfrage an : Bureau d'Information du Parlement Européen Allée du Printemps - B.P. 1024 F 67070 Strasbourg cedex
 

Der Europarat

Von dem französischen Architekten Henry Bernard entworfen und im Jahre 1977 eingeweiht, ist der "Palais de l'Europe" (Europapalast) das Hauptgebäude des Europarates, der die wichtigste Organisation der Menschenrechtsverteidigung des gesamten Kontinents ist. Vor dem Bau des Palastes stand dort in der Nähe das "Maison de l'Europe" (Europahaus). Der Palast ist montags bis freitags für Besucher geöffnet, an Sonn- und Feiertagen geschlossen. Die Besichtigung muss vorher im Besucherzentrum reserviert werden. 

 

Der Menschenrechtspalast

Vom Architekten Sir Richard Roger (der auch an dem Centre Beaubourg in Paris mitgearbeitet hat)  wie ein gigantisches Ozeanschiff konzipiert und von zwei zylindrischen Türmen flankiert, beherbergt der Menschenrechtspalalst den "Cour Européenne des Droits de l'Homme" (Europäischer Gerichtshof für Menschenrecht). Besichtigungen sind nur für Personen mit juristischen Berufen und Jura-Studenten möglich. Nur die Audienzen des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte sind öffentlich (Einlass eine halbe Stunde vor Beginn) ; die Daten erhalten Sie auf der offiziellen Internetseite.

RESERVER