Home > Unsere Geschichte

Eine Familie von Hoteliers

Das Hotel Monopole wurde 1895 gegründet. Damals gehörte Straßburg noch zu Deutschland. Nach dem Ersten Weltkrieg fällt Straßburg 1919 wieder an Frankreich, und der damalige Eigentümer des Hotels kehrt nach Deutschland zurück. Der Grundschullehrer Joseph Merckel ergreift die Gelegenheit beim Schopf und gibt seiner Berufslaufbahn eine völlig neue Wendung. Er übernimmt zunächst die Leitung des Hotels Monopole, bevor er es 1921 schließlich kauft. Er führt das Hotel einige Jahre selbst, bevor er 1933 die Leitung des Hotels und des Restaurants an seine Tochter Jeanne und ihren Mann Léon Siegel, einen Hotelier, der sein Metier in Pariser Luxushotels und im Hotel Westminster in Le Touquet gelernt hat, übergibt.
 

Hotel Monopole Straßburg wird Monopole Métropole

Léon Siegel fügt dem Hotelnamen das „Métropole“ hinzu, um zu vermeiden, dass ein anderes Hotel am Bahnhofsplatz sich diesen Namen geben und damit zur Verwirrung der Gäste beitragen könnte. Im Zweiten Weltkrieg wird das Hotel während der verschiedenen Bombenangriffe auf den Straßburger Bahnhof teilweise beschädigt. Nach dem Krieg erweitern die Eheleute Siegel das Hotel um einen zusätzlichen Flügel. Das Restaurant gilt in dieser Zeit als wichtiger Treffpunkt für die Straßburger Bourgeoisie und als bekannter Tagungsort der Gründerväter Europas.

In den 1960er Jahren übernimmt der Sohn des Ehepaars Siegel, Léon Siegel, nach seinem Studium an der Hotelfachschule in Lausanne und einer internationalen  Ausbildung in der Schweiz, in England und im Hôtel Meurice in Paris, gemeinsam mit seiner Ehefrau Monique Siegel, geb. Dutt – Tochter eines namhaften Straßburger Gastwirts, der in der Brasserie La Mauresse wirkt – die Leitung des Hotels.
 

Ein Boutique-Wechsel

Nach und nach vergrößern und verschönern die Eheleute Siegel das Hotel. 1970 kommen 30 neue, für die damalige Zeit avantgardistische Zimmer hinzu. In den folgenden Jahren investiert die Hotelleitung stetig in die Ausstattung des Hotels, um den Gästen höchsten Komfort zu bieten. Am Beginn des neuen Jahrtausends schließlich übernehmen ihre Kinder Pierre Siegel und Véronique Anton-Siegel nach einer Ausbildung an der Hotelfachschule in Straßburg sowie einer zehnjährigen Berufslaufbahn in verschiedenen Hotels im Ausland und in Frankreich das Hotel der Familie in Straßburg.

Pierre Siegel und Véronique Anton-Siegel und ihr professionelles Team heißen Sie in ihrem immer wieder modernisierten Hotel herzlich willkommen. Dass alle Gäste, auf der Durchreise wie Stammgäste, die Seele ihres „Hotel de Charme“ im Zentrum Straßburgs spüren können, liegt ihnen ganz besonders am Herzen. Aufgrund ihres Einsatzes für den Umweltschutz wurde das Hotel 2007 mit dem europäischen Umweltzeichen ausgezeichnet, das zum dritten Mal in Frankreich und zum ersten Mal im Elsass vergeben wurde.

Reserver